Grundlagen
Elektrizität
   
Die elektrische Influenz 
. 
 
In einem elektrischen Leiter kann sich ein Teil der Elektronen frei bewegen .  
Diese Elektronen nennt man Leitungselektronen 
Ist in diesem Leiter kein elektrisches Feld vorhanden ,  
bewegen sie sich in absoluter Unordnung .  
Diese Bewegung ist auf die natürliche Wärmebewegung zurückzuführen ,  
die alle Teilchen in diesem Leiter in eine gewisse Bewegung versetzt .  
. 
. 
. 
. 
. 
. 
. 
Legt man nun eine Spannung an einen Leiter an ,  
so bildet sich in ihm ein elektrisches Feld ,  
das die Leitungselektronen dazu veranlaßt ,  
sich geordnet in eine Richtung zu bewegen . 
In dem nebenstehenden Beispiel sind a. die Wirkung der Feldlinien , 
b. die Bewegung der Elektronen und c. die Leitungselektronen . 
Die Elektronenbewegung ist durch eine beliebige  
zu den Feldlinien senkrechte Fläche insgesamt verschieden von 0.  
Diese Bewegung aller Elektronen dauert solange an ,  
bis in jedem Punkt ein elektrisches Feld entstanden ist , das gleich groß wie das von außen erzeugte und  
ihm entgegengesetzt ist . Die Kraft , die auf eine jeweilige Ladung wirkt ist dann gleich 0 .  
Können die Ladungen den Leiter nicht verlassen , bleiben sie an der jeweiligen Oberfläche .  
Die Kraft steht dann senkrecht zur Ladung . Währe dies nicht der Fall , müßte sich die Ladung von dem Leiter lösen .  
Aus dieser Erscheinung - der elektrischen Influenz - ergeben sich folgende Grundsätze . 
. 
Das elektrische Feld in einem Leiter ist 0 . 
Das Feld steht senkrecht zur Oberfläche des Leiters . 
Im inneren des Leiters kann sich keinerlei Ladung befinden . 
Die Ladung ist ganz auf der Oberfläche des Leiters verteilt . 
 . 
. 
Dazu folgendes Beispiel : 
. 
In diesem Beispiel ist die Ladung auf Körper 1. und 2.neutral .  
Die Kraft in dem Vektor a. ist gleich 0 , da sich die beiden Körper nicht anziehen  
oder abstoßen , weil keine elektrische Wirkung vorhanden ist . 
. 
. 
. 

 
Hier ist der Körper 1. positiv geladen . Die Ladung bewirkt ein elektrisches 
Feld , das die Ladungen auf Körper 2. neu verteilt . Dadurch entsteht eine 
anziehende Kraft a. und eine abstoßende Kraft b.  
a. ist anziehend wegen verschiedener Ladungen (1.=positiv / 2.=negativ auf Seite a.) 
b. ist abstoßend wegen gleicher Ladungen .(1.=positiv / 2.=positiv auf Seite b.) 
. 
. 
. 

Leiter und Isolatoren 
. 
In jedem Körper sind positive und negative Ladungen gleich groß . Das bedeutet die Ladungen heben sich gegenseitig auf und es ist im Ganzen keine elektrische Wirkung zu beobachten . Körper mit einer gewissen Anzahl frei beweglicher Ladungen (z.B. Leitungselektronen siehe oben) sind Leiter . Sie sind in der Lage durch einen gerichteten Fluß ihrer Ladungen einen Stromfluß herzustellen . Sie leiten also den Strom einer extern angelegten Stromquelle durch verschieben ihrer Ladungen durch sich hindurch . Körper , die dazu nicht in der Lage sind , nennt man Isolatoren . 
 
 

Autor : Heiko Haedicke
Copyright : Heiko Haedicke
Datum : 17.07.98
zurück zur Übersicht